2.13.82.1, 2019-01-22 15:18:18

Sie lesen: Die Zukunft der Mobilität gestalten.

Studie/Concept Car

Die Zukunft der Mobilität gestalten.

Text Volker Marquardt         Fotos Volkswagen Aktiengesellschaft

Volkswagen nutzt die Chancen der Digitalisierung und treibt den Wandel der Mobilität konsequent voran. Eine Schlüsselrolle spielen dabei die Future Center in Peking und Potsdam. Hier entwickeln Experten-Teams selbstfahrende Automobile, neue Mobilitätsdienstleistungen und innovative Software-Lösungen.

Future Center Asia. Fokus: die Kunden Asiens.

Das Future Center Asia entwickelt spezielle Designs und Konzepte für den asiatischen Markt. Von Peking aus erforschen rund 50 Mitarbeiter künftige Mobilitätsdienste und -produkte – und stimmen diese auf Bedürfnisse der jungen und exzellent vernetzten Kunden in der Region ab. „In China sind die Menschen sehr offen für neue Technologien“, erläutert Torsten Schonert, Leiter des Future Center Asia. „Digitalisierung ist Alltag und eng in das Leben der Menschen eingebunden. Man kommuniziert, informiert sich, bezahlt und bestimmt seinen ganzen Lebensstil mit digitalen Diensten.“ Die Mehrzahl der Mitarbeiter des Future Center Asia stammen aus der Region und kennen Land, Kultur und Menschen. Dabei haben sie die Zukunft fest im Blick, denn die Projekte des „asiatischen Zukunftslabors“ sind auf eine Zeitspanne von mehr als zehn Jahren ausgelegt. Die Mitarbeiter – darunter Psychologen und Spezialisten für künstliche Intelligenz, Smart Cities und Zukunftstechnologien – denken weit über das Automobil von morgen hinaus. Sie versuchen, die Herausforderungen der Zukunft zu identifizieren und zu lösen – und so die Mobilitätsbedürfnisse künftiger Generationen zu erfüllen.

Bei der Eröffnung des Future Center Asia Anfang 2018 wurde die Zukunftsstudie SEDRIC (SElf-DRIving Car) in einem schwarzen Design präsentiert. Und um das Design der Zukunft geht es explizit an diesem Inkubatoren-Standort: Hier arbeiten Experten an speziellen Designkonzepten für China und den asiatischen Markt.    

Die chinesische Megacity Peking beeindruckt durch ihre  Einwohnerzahl von mehr als 20 Millionen und eine hohe Dichte an Start-ups. Deshalb steht hier das Future Center Asia, in dem zukünftige Mobilitätskonzepte erdacht und erarbeitet werden.

Die chinesische Megacity Peking beeindruckt durch ihre  Einwohnerzahl von mehr als 20 Millionen und eine hohe Dichte an Start-ups. Deshalb steht hier das Future Center Asia, in dem zukünftige Mobilitätskonzepte erdacht und erarbeitet werden.

„Das Future Center Asia beschäftigt sich mit visionären Technologien und Smart-City-Konzepten. Am Ende soll ein erstklassiges Kundenerlebnis stehen, das die Erwartungen der asiatischen Kunden erfüllen wird.“

Torsten Schonert

Peter Wouda versammelt als Leiter des Future Center Europe interdisziplinäre Teams aus Designern und Digitalisierungsexperten, die gemeinsam die Mobilität der Zukunft entwickeln. Mit der Arbeit wandelt sich Volkswagen von einem Hardware-Unternehmen zu einem integrierten Hardware-, Software- und Serviceunternehmen.

Future Center Europe. Fokus: Mobilität für Menschen.

Die über 100 Mitarbeiter im Future Center Europe in Potsdam erforschen neue Mobilitätskonzepte: vom autonomen Fahren über öffentlichen Nahverkehr bis zu Fahrraddiensten. „Das vollautomatisierte Fahren wird die Erwartung der Menschen an die Mobilität sowie an die Nutzung und die Funktionen von Fahrzeugen grundlegend verändern. Unser Denken, Handeln und Entscheiden hat deshalb immer den Nutzer im Mittelpunkt“, sagt Peter Wouda, Leiter Future Center Europe. Wie wird das Leben der Kunden aussehen, für die wir das Auto bauen? Welche Mobilitätsbedürfnisse haben Menschen und wie können wir die Wünsche optimal erfüllen? Dabei arbeiten Fahrzeugkonstrukteure und User Experience Designer eng zusammen, um das neue Design rund um die Nutzer zu bauen. Um Kundenerlebnisse der Zukunft zu simulieren, stehen in einer großen Halle mit Virtual-Reality-Brillen ausgestattete Simulatoren. Über angebrachte Screens und Sensoren testen interdisziplinäre Teams hier neue Entwicklungen und prüfen neue Produkte regelmäßig auf den Nutzen für den Kunden.

„Das Fahrzeugdesign der Zukunft beeindruckt durch technische Innovationen und schafft gleichzeitig ein emotionales Kundenerlebnis.“ 

Peter Wouda

Bei der Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte finden Testläufe im digitalen Raum statt. In einer großen Halle sind deshalb Simulatoren mit Virtual-Reality-Brillen ausgestattet. Hier probieren Mitarbeiter ihre Innovationen aus.

Veröffentlicht: Februar 2019

Studie/Concept Car