Bitte beachten Sie: Diese Website benötigt Flash und JavaScript für ihre volle Funktionalität.
Bitte stellen Sie sicher, dass Flash und JavaScript in den Browser-Einstellungen aktiviert sind.
Zum Download des aktuellen Flash-Plugins hier klicken.

Sie lesen: Autosalon Genf

GROSSE AUFTRITTE AUF DEM GENFER AUTOSALON.

Premierenstimmung mit dem neuen Arteon und dem neuen Tiguan Allspace.

MODELL NEWS  |  März 2017  |  Fotos: Volkswagen

Die Automobilwelt traf sich in Genf. Auf dem traditionsreichen Automobil Salon präsentierte Volkswagen gleich zwei Highlights: den neuen Arteon und den neuen Tiguan Allspace.

Perfekte Proportionen und die reine Sportwagenlehre: der charismatische Arteon atmet Dynamik. 

Der Arteon – ein Auto für all jene, die auf einen ebenso sportlichen wie alltagstauglichen Fastback-Fünftürer mit vollendeten Formen und progressiver Technologie setzen. Die wichtigsten Design-Elemente fallen sofort ins Auge: die weit nach vorn und bis über beide Kotflügel reichende Motorhaube, der breite und tiefreichende Kühlergrill und die Charakterlinie, die sich einmal um das ganze Fahrzeug zieht.

"

Der Arteon vereint die Designelemente eines klassischen Sportwagens mit der Eleganz und dem Raumangebot eines Fastbacks. Ein avantgardistischer Business-Class-Gran-Turismo, der gleichermaßen Herz und Verstand berührt.

Klaus Bischoff, Chefdesigner der Marke Volkswagen

Perfektion an jeder Stelle findet sich auch im Innenraum: Sportliche Eleganz bei Sitzen, Dekoren und Materialien treffen auf eine ikonenhafte Schalttafel, eine umlaufende optionale Ambientebeleuchtung  und üppige Platzverhältnisse. Mit der großen Beinfreiheit für Passagiere im Fond und einem Kofferraumvolumen von bis zu 563 l setzt der neue Arteon neue Bestwerte in seiner Klasse. Schon das Grundmodell ist hochwertig ausgestattet. Die zwei exklusiven Ausstattungslinien „Elegance“ und „R-Line“ setzen darüber hinaus auf eine noch elegantere oder sportlichere Ausrichtung. 

Interaktive Technologien blicken voraus.

Der Arteon ist technisch auf hohem Niveau. Die neuen Infotainment-Systeme und neue Assistenz- und Komfortsysteme verdeutlichen das. Zu den interaktiven und digitalisierten Schnittstellen gehören optionale Features wie das Active Info Display, das Head-up-Display und das Navigationssystem „Discover Pro“ mit einem Tablet-ähnlichen 9,2-Zoll-Glasdisplay und innovativer Gestensteuerung. Die nächste Generation der automatischen Distanzregelung ACC, das neue dynamische Kurvenlicht und die zweite Generation des Emergency Assist unterstützen und entlasten den Fahrer. Fortan bindet ACC nun auch Tempobeschränkungen und Streckeninformationen aus den Navigationsdaten ein, das Kurvenlicht leuchtet Kurven dank Zugriff auf die prädikativen Streckendaten des Navigationssystems  früher aus und Emergency Assist kann, sofern es die Situation zulässt, mit dem Wagen in einem medizinischen Notfall des Fahrers automatisch die ganz rechte Fahrspur ansteuern. 

Mehr Raum für ein Leben in Fahrt. 

Mit dem neuen Tiguan Allspace schließt Volkswagen die Lücke zwischen dem „klassischen“ Tiguan und dem Oberklasse-Geländewagen Touareg. Dank eines größeren Radstands hat der Tiguan Allspace mehr Platz für Mitreisende, Gepäck und Variabilität. Durch ein Kofferraumvolumen von bis zu 1.920 Litern und auf Wunsch 5+2 Sitze meistert der Tiguan Allspace Transportaufgaben, an denen andere SUV scheitern. Zum Beispiel die Fahrt von vier oder fünf Erwachsenen samt großen Reisekoffern zum Flughafen. 

Doch nicht nur das Platzangebot überzeugt. Außen setzen der neu gestaltete Kühlergrill und das Dach mit serienmäßiger Dachreling und markanten Sicken prägnante Akzente. Ein optionales „Offroad-Paket“ macht den Tiguan Allspace mit einem speziellen, bis in den Stoßfänger reichenden Triebwerkunterschutz für Fahrten über staubige Pisten bereit. Die im Vergleich zum Tiguan erweiterte Serienausstattung in allen Ausstattungslinien sorgt für das Plus an Komfort, Konnektivität und Assistenz.